On-Demand-Verkehre

Flexible Bedienformen stellen auf nachfrageschwachen Linien und zeitlichen Randlagen attraktive Ergänzungen zum konventionellen ÖPNV dar. Eingebunden in bestehende ÖPNV-Strukturen bieten On-Demand-Lösungen daher das Potential, neue Kundengruppen anzusprechen und den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel zu erleichtern. Bisher werden entsprechende Angebote meistens als Anruf-Sammeltaxi (AST) oder Anruf-Linientaxi (ALT) realisiert.

Das On-Demand-Ridepooling entwickelt diese Verkehrsform noch weiter. Ohne feste Haltestellen und Fahrpläne werden die Fahrten durch entsprechende Software-Applikationen gebündelt und somit die optimale Route generiert. Diese On-Demand-Lösungen stellen jedoch eine Verkehrsart dar, die nach aktueller Rechtslage nur auf Basis der Experimentierklausel gemäß Personenbeförderungsgesetz realisiert werden kann und somit einer zeitlichen Befristung sowie Ausnahmegenehmigung der örtlichen Genehmigungsbehörde bedarf.

Bei der Umsetzung bedarfsgesteuerter Verkehre unterstützen wir Sie gerne. Hierbei erstreckt sich unser Leistungsportfolio von der Konzeption über die Erörterung von Genehmigungs- und Fördermöglichkeiten bis hin zum operativen Betrieb von Plattformen und Verkehren.